Postbank bestsign app downloaden

Die Postbank-ID muss Sie zunächst. Für loggen Sie sich mit Kontonummer und Online-Banking PIN auf meine.postbank.de ein. Worldline mag: Wie können Ihre Kunden den Service nutzen? Was müssen sie tun? Michael Kaup: Kunden, die bereits ein Girokonto bei der Postbank und eine Postbank-Kreditkarte haben, laden die App einfach auf ihr Smartphone herunter und erhalten im Online-Banking eine Benutzer-ID, die Postbank-ID. Darüber hinaus müssen Kunden mobiles Bezahlen mit BestSign einrichten, um ihre Kreditkarte auf ihrem Smartphone zu verwenden. Dann nur zwei Klicks und die Kreditkarte wird im Smartphone gespeichert und einsatzbereit. Worldline mag: Wovon profitieren Ihre Kunden am meisten? Unsere Kunden profitieren von schnellen, bequemen und sicheren Zahlungen innerhalb derselben App, mit der sie ihr tägliches Bankgeschäft durchführen. Die Möglichkeit, mobile Transaktionen per Fingerabdruck zu autorisieren und Optionen für den Zahlungsvorgang zu konfigurieren, bedeutet, dass unsere Kunden das richtige Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und ihrem persönlichen Sicherheitsgefühl für mobiles Bezahlen wählen können. Und es ist ein innovatives Zahlungssystem, das auch in Zukunft weiterentwickelt wird. Worldline mag: Richtet sich der Service an eine bestimmte Zielgruppe? Michael Kaup: Letztendlich ist der Service so einstellbar, dass er individuell an jeden unserer Kunden angepasst werden kann. Wir sind uns aber auch bewusst, dass es immer noch viele Kunden gibt, die lieber bar bezahlen. Aber das ist absolut in Ordnung.

Wir wollen niemandem etwas aufzwingen. Unsere Kunden sollten den Weg wählen, der für sie am bequemsten ist. Worldline mag: Welche Technologie nutzen Sie, um sie zu implementieren? Michael Kaup: Wir verwenden den NFC (Near Field Communication) Übertragungsstandard für mobiles Bezahlen, der seit 2012 auf unseren Kreditkarten verfügbar ist. Worldline mag: Sie haben einen Partner für die Umsetzung an Bord. Warum haben Sie sich für equensWorldline entschieden? Michael Kaup: Die Entscheidung war für uns einfach, schließlich ist equensWorldline schon sehr lange unser Kreditkartenverarbeiter und damit sehr vertraut mit dem Thema und dem Produkt und kennt auch die Postbank und die Erwartungen unserer Kunden. Worldline mag: Was waren die spezifischen technischen Herausforderungen bei der Integration der Finanz-App? Michael Kaup: Die technische Herausforderung bestand zum einen darin, sie in unsere eigene Postbank Finanzassistent App zu integrieren. Wir hätten die Implementierung einer White-Label-Lösung sicherlich viel schneller auf den Markt bringen können, als wir den Prozess zum ersten Mal auf dem Markt getestet haben, aber es war uns von Anfang an wichtig, unseren Kunden mobiles Bezahlen in der vertrauten Umgebung anzubieten. Niemand möchte sich an einen weiteren Satz von Anmeldedetails erinnern und diese verwalten. Auf der anderen Seite wollten wir unseren Kunden individuelle Konfigurationsmöglichkeiten bieten, was bedeutete, dass die Implementierung äußerst technisch komplex war. Worldline mag: Wie funktionierte die Zusammenarbeit mit equensWorldline? Michael Kaup: Die Zusammenarbeit lief im Allgemeinen reibungslos und war sehr darauf ausgerichtet, Lösungen zu finden, daher waren wir sehr zufrieden. Worldline mag: Ihre Kunden können den neuen Service seit September nutzen.

Inwieweit haben sie es bisher genutzt? Michael Kaup: Es ist eine neue Art zu zahlen und wir müssen unseren Kunden die Vorteile und Vorteile der Nutzung zeigen. Deshalb haben wir eine Kampagne gestartet, die mit dem neuen Dienst zusammenfällt. Insgesamt sind wir sehr zufrieden und die Nutzung entspricht voll und ganz unseren Erwartungen. Worldline mag: Ist auf der technischen Seite bisher alles glatt gelaufen? Michael Kaup: Bis heute hatten wir keine Schwierigkeiten oder Probleme. Auch von der Kundenseite läuft bisher alles reibungslos. Worldline mag: Haben Sie schon Feedback von Kunden? Michael Kaup: Das Kundenfeedback war sehr positiv. Nutzer freuen sich, dass sie nun über die Finanzassistent-App mobil bezahlen können. Worldline mag: Haben Sie Ihre Erwartungen als Anbieter erfüllt? Michael Kaup: Ja, auf jeden Fall. Wir können sicherlich Vergleiche mit der Einführung kontaktloser Zahlungen mit der Visa-Karte ziehen.